Werkstatt für Historische Stickmuster
oooooo
Ute Scheer und
Dorothee Kandzi
Stickvorlagen nach historischen Motiven

 

 

Preis Vorlage: 16,50 Euro

Kreuze: 225/159

Preis Packung: 56,50 Euro

 

Inhalt:
- Leinen weiß
- Seide
- Nadel
- Anleitung

Wahlweise auch erhältlich in:
Leinen weiß, 16-fädig

bitte angeben

>>> Bestellformular
>>> Versandkosten

Stickmustertuch Dänemark 1825

Stickmustertücher wurden über Jahrhunderte in ganz Europa gestickt. Sie dienten zum Üben, Sammeln, Merken und Aufbewahren von Mustern, Sticharten und Alphabeten, die wiederum zum Zeichnen der Wäsche und zum Verzieren von Kleidungsstücken benutzt wurden. Die Stickmustertücher wurden von Mädchen im Alter von neun bis fünfzehn Jahren angefertigt und von Generation zu Generation weitergereicht, da gedruckte Stickvorlagen wie Modelbücher kaum erschwinglich waren. Zu Beginn des 19. Jh. bekommen die Stickmustertücher fast unmerklich eine andere Funktion, sie dienen der Dekoration und werden gerahmt an die Wand gehängt, um Zeugnis vom Fleiß der Stickerin abzulegen. Ebenso wandeln sich die Modelbücher. Sie zeigen nun Urnen, Grabsteine unter Trauerweiden, Blumen- und Früchtekörbe, Füllhörner und Blütengirlanden. Im Laufe des 19. Jh. kommen kolorierte Stickvorlagen auf sogenanntem Patronenpapier, zu sehr moderaten Preisen auf den Markt.

Das Stickmustertuch "Dänemark 1825" zeugt von diesem Wandel. Dieses einfache in typischem Biedermeierstil gehaltene Tuch verbreitet einen ganz besondern Charme, die zarten Farben der Seide auf feinstem Leinen sind nie aufdringlich, die einzelnen Schattierungen sind minimal.

Das ursprüngliche Tuch wurde auf Leinen gestickt, dessen Kette und Schuss nicht die gleiche Fadenstärke aufweisen, deshalb wirkt es sehr in die Länge gezogen. Die Reproduktion ist auf gleichmäßig gewebtem Leinen gearbeitet, was die Proportionen etwas verschiebt.

 © Ute Scheer 2004 | 2012