Werkstatt für Historische Stickmuster
oooooo
Ute Scheer und
Dorothee Kandzi
Wohnen mit Stickmustertüchern
deutsch

Im Folgenden möchten wir Ihnen an einigen Fotos zeigen, wie man mit Stickmustertüchern eine ganz besondere Wohnatmosphäre gestalten kann.

Seit über 150 Jahren zieren gerahmte Stickmustertücher die Wände von Wohn- und Schlafzimmern, von Küchen, Fluren und Eingangshallen, um Zeugnis vom Geschmack und Fleiß der Stickerin abzulegen. Im Biedermeier (1815-1848) pflegte man Motive des Freundschaftskults zu sticken, im späten 19. Jahrhundert überwogen Tücher mit Sinnsprüchen, die auch immer ein moralischer Appell an die Hausfrau waren.

Heute sind Stickmustertücher ein begehrtes und wertvolles Wohnaccessoire.

Da Stickmustertücher zu Sammelobjekten geworden sind, haben die Preise für Originale vor allem durch Sammler in den USA erstaunliche Höhen erreicht. Da liegt der Griff zu Museumsrepliken nahe. Auch Repliken vermitteln den Charme vergangener Jahrhunderte und fügen sich wunderbar gerade in ein modernes Wohnambiente ein. Wobei hier für uns leidenschaftliche Stickerinnen besonders der Aspekt der Arbeit, das meditative Moment beim Sticken, die Freude am Entstehen des eigenen Tuches, die Befriedigung bei der Vollendung, die in der Auswahl des Rahmens und des richtigen Platzes in der Wohnung gipfelt, immer im Vordergrund stehen.

  Einige der Stickmustertücher auf den Fotos enthalten Links. Die Vorlagen für die mit einem Link versehenen Stickmustertücher können Sie bei uns zum Nachsticken bestellen.
Die Links führen Sie zu detaillierteren Informationen über das jeweilige Tuch.
   
Die kleinen Miniaturstickmustertücher sind alle in Türkisch-Rot gestickt und fügen sich mit den Christbaumkugeln zu einem weihnachtlichen Arrangement.
   
Originale Stickmustertücher sind wertvolle Wohnaccessoires. Dieses dänische Tuch aus dem Jahre 1825 ergänzt wunderbar das alte Vitrinenschränkchen.
Dänemark 1825 - Vorlage hier erhältlich


Am schönsten wirken Stickmustertücher natürlich in ihrer eigentlichen Umgebung, einem originalen Biedermeierzimmer. Der warme Farbton des Kirschbaumholzes der Biedermeieranrichte harmoniert mit den zarten Farben des Seidenstickgarns der Tücher. Die Porzellanurne mit den beiden Widderköpfen auf dem Schrank findet sich als Motiv in einem der Tücher wieder. Besser kann man eine Einrichtung im Biedermeierstil nicht ergänzen.
   
IKHG 1838 - Vorlage hier erhältlich MLBS 1810 - Vorlage hier erhältlich MTLTS 1817 - Vorlage hier erhältlich GH 1844 - Vorlage hier erhältlich HKVH 1807 - Vorlage hier erhältlich

Auch hier beeindruckt die schiere Fülle der gestickten Muster. Da alle Sticktücher in einem tiefen Blau gehalten sind, das mit dem Blau der Lampe und der Küchenbank perfekt harmoniert, wirkt das Arrangement ruhig und stimmig.

Durch die schlichten modernen Rahmen wird das Augenmerk direkt auf die alten Muster der Vierlandetücher gelenkt, an denen man sich einfach nicht sattsehen kann.

 

 

Marokko - Vorlage hier erhältlich
Das Stickmustertuch "Marokko", das hier über dem Sofa zu sehen ist, ist Ton in Ton gehalten. Die zarten weißen Kreuze auf beigefarbenem Leinen wirken wie ein filigranes Spitzengewebe und stehen damit im Kontrast zu dem üppigen Sofa. Der Farbton des Sofas wird im Stickbild aufgenommen und variiert. Der schmale Rahmen betont noch einmal die Leichtigkeit der Stickerei und rundet das gesamte Ensemble perfekt ab.
Gesammeltes Stickwerk

Fotos:
Dorothee Kandzi
Ute Scheer

 © Ute Scheer 2005
Marokko - Vorlage hier erhältlich Ackworth 2 - Vorlage hier erhältlich Ackweorth 1 - Vorlage hier erhältlich